Einen Werkstattwagen leer kaufen und zum individuellen Assistenten küren

Der Werkstattwagen ist für Handwerker in Werkstätten und Montagehallen ein praktischer und komfortabler Helfer. Die Werkstatt mit Rollen bietet Monteuren und Mechanikern komfortablen Zugriff auf ein umfangreiches Werkzeug-Sortiment, um an Ort und Stelle effektiv zu arbeiten. Ob Werkzeugwagen oder Trolley, wichtig bei der Auswahl des Wagens ist es, abzuschätzen, welche Anforderungen für den täglichen Arbeitseinsatz bedient werden müssen. Viele Handwerker benötigen Spezialwerkzeuge und bevorzugen, den Werkstattwagen nach Ihren individuellen Bedürfnissen zu bestücken. Hier ist es sinnvoll, einen Werkstattwagen leer zu kaufen und mit den bereits vorhandenen, hochwertigen Werkzeugen und Arbeitsmaterialien auszustatten. Die Auswahl der am Markt verfügbaren Werkzeugwagen ist groß und sind in unterschiedlichen Größen, Ausstattungen, Aufteilungen und Qualitätsmerkmalen verfügbar. In dieser Kategorie finden Sie nicht nur Werkzeugwagen, sondern auch eine Orientierung, was zu beachten ist, damit Sie für Ihre Anforderungen den besten Werkstattwagen kaufen.


Artikel 1-21 von 21

Was kann ein leerer Werkstattwagen bieten?

In erster Linie bietet ein unbestückter Werkstattwagen Flexibilität. Der Freiraum die Innenausstattung passend den Werkzeugen nach Umfang, Größe und Zweckmäßigkeit den vorhandenen Werkzeugen anzupassen, ist oft ausschlaggebend für den Profi oder Heimwerker sich für einen leeren Werkzeugwagen zu entscheiden. Die Aufteilung der Schublade nach Maß passend für Spezialwerkzeuge auswählen zu können bietet Vorteile. Auch Zubehör für Werkzeugwagen wie Anhängekästen, Dokumentenhalter, Lochwände oder Papierrollenhalter lassen sich nach persönlichen Wünschen einrichten. Somit kann der Handwerker seinen Werkstattwagen individuell einrichten, um schnell und übersichtlich auf das benötigte Werkzeug zugreifen zu können. Ein wesentlicher Pluspunkt ist außerdem genug Stauraum für nachträglich hinzukommendes Werkzeug. Bestückte Werkzeugwagen bieten in der Regel keinen Platz für zusätzliches Werkzeug.

Der Werkstattwagen - Bauart, Ausstattung und Details

Übersichtlich, praktisch, stabil, manövrierfähig und leicht sind Attribute, die für einen Werkzeugwagen relevant sind. Ein Werkzeugwagen für den Profi-Handwerker muss hochwertig und robust gebaut sein, damit er den starken Belastungen in der Werkstatt lange standhalten kann. Das Korpus-Material, die Ausführung der Rollen sowie die Verarbeitung von Fächern und Schubladen sollten in Hinsicht auf das Material und die Funktion hochwertig gefertigt sein. Werkstattwagen werden überwiegend aus robustem Metall mit vier Rädern hergestellt. Die Anschaffung kleiner Werkzeugwagen aus Kunststoff ist je nach Anwendungsfall und Einsatzort sinnvoll, da diese durch das geringe Gewicht leicht und schnell zu bewegen sind. Werkzeugwagen aus Kunststoff finden häufig in der Werkstatt ihren Einsatz.
Werkzeugwagen, die in großen Werks- und Montagehallen weite Strecken zurücklegen, benötigen Rollen und Lenkrollen, die robust aber trotzdem sehr gute Laufeigenschaften bieten und sicher in der Spur bleiben. Lenkrollen mit Bremsen oder Feststeller sorgen für zusätzliche Sicherheit, da diese das unbeabsichtigte Wegrollen des Wagens verhindern. Ein Wagen, der aufgrund schlechter Rollen schwer zu manövrieren ist, eckt häufig an und beeinträchtigt somit die Sicherheit des Umfeldes. Hier sollte Wert auf kugelgelagerte Lenkrollen gelegt werden, die stabil in Halterungen aus Metall befestigt sind.

Werkstattwagen, Teleskopwagen oder Werkzeug-Trolley?

Werkzeugwagen sind zumeist kastenförmig gebaut und mit Schubladen, Schranktüren und Arbeitsfläche bzw. Ablagefläche ausgeführt. Die Ausstattung des Ordnungsprinzips mit Schubladen oder Schranktüren ist entsprechend dem Werkzeugumfang und den Vorlieben in Bezug auf einen übersichtlichen und praxisgerechten Zugriff auszuwählen. Werkzeugwagen sind in unterschiedlichen Größen und Höhen erhältlich und bieten viel Platz für ein umfangreiches Werkzeug-Sortiment. Ein robuster Werkstattwagen aus Metall ist aufgrund der stabilen Konstruktion und dem großzügigen Platzangebot in KFZ-Werkstätten und Werkshallen ideal einsetzbar.

Eine andere Bauform ist der Werkzeugwagen mit Teleskopauszug. Dabei werden die einzelnen Fächer ausgezogen, um Zugriff auf das Werkzeug zu bieten. Teleskopwagen sind in kleinen Werkstätten vorteilhaft, da diese im zusammengeklappten Zustand platzsparend zu verstauen sind. Auch für Heimwerker und Handwerker, die ein kleineres Werkzeug-Equipment unterbringen wollen, ist der Teleskopwagen eine gute Wahl. Erhältlich sind diese mit einfachem vertikalen Teleskopauszug oder zusätzlicher Drehfunktion, die den Zugriff und die Übersichtlichkeit komfortabler machen.

Der Werkzeugtrolley ist meist aus Kunststoff mit verschiebbaren Fächern, Teleskopgriff und zwei Rädern aufgebaut. Durch die kompakte Bauweise und dem leichten Gewicht ist ein fahrbarer Werkzeug-Trolley einfach zu bewegen und bietet genügend Platz für die wichtigsten Werkzeuge. Diese Bauart ist aufgrund der Kompaktheit und Mobilität sehr gut für Monteure mit häufig wechselnden Einsatzorten oder langen Laufstrecken geeignet.

Die richtige Ausstattung des leeren Werkstattwagens

Um das täglich benötigte Werkzeug praxisgerecht und übersichtlich im Montagewagen unterzubringen, ist die Auswahl des passenden Ordnungssystems maßgeblich. Die Größe der Werkzeuge und die Menge bestimmen den Aufbau der Fächer und die Schubladen-Anzahl. Schubladen sind je nach Größe des Wagens bis zu 7-mal vorhanden. Hierbei sollte bedacht werden, dass um Elektro-Werkzeuge und große Werkzeuge verstauen zu können, dementsprechend geräumige Schubladen verfügbar sein müssen. Handwerkzeuge wie Schraubendreher, Schlagwerkzeuge, Ratschen und Steckschlüssel lassen sich sehr gut in schmaleren Schubladen unterbringen. Anti-Rutsch-Einlagen für die Arbeitsfläche und die Schublade sorgen dafür, dass das Werkzeug beim Ausziehen der Schublade nicht verrutscht. Der Auszugsmechanismus der Schubfächer ist besonders zu berücksichtigen. Zudem sollte Wert auf kugelgelagerte Schubladen gelegt werden. Denn kugelgelagerte Schubladen sind belastbarer und leichtgängiger zu öffnen und zu schließen. Für die Sicherheit ist ein Schubladen-Schutz wesentlich. Dabei können Schubladen nicht alle gleichzeitig aufgezogen werden und verhindern das Umkippen des Wagens. Diese Qualitätsmerkmale sind bei einem Profi Werkzeugwagen besonders relevant.

Sehr praktisch ist spezielles Zubehör für Werkstattwagen wie Anhängekästen mit Dosenhalter für Schmierstoffe oder Lacke. Um die eigenen Werkzeuge gut sortiert unterzubringen, bieten die Hersteller praktische Ordnungssysteme an. Zubehör für zusätzliche Arbeitsmaterialien wie Papierrollenhalter, Lochwände oder Dokumentenhalter sind praktische Helfer, die den Arbeitstag erleichtern. Um zu guter Letzt den unberechtigten Zugriff auf die hochwertigen Werkzeuge zu verhindern, ist ein Werkstattwagen zu wählen, der abschließbar ist. Die Hersteller bieten in unterschiedlicher Ausführung Werkstattwagen, die abschließbar sind.

In den Sortimenten unserer Fachhändler finden Sie passende Profi Werkstattwagen von namhaften Herstellern wie HAZET, Gedore oder Stanley sowie die dazugehörige Beratung für Ihren individuellen Anwendungsfall.