Der passende Schraubenschlüssel für jeden Sechskant

Schraubenschlüssel sind das Basis-Werkzeug fast jedes Handwerkers. Schraubenschlüssel gehören in jeden Werkzeugkasten und werden in der heimischen Werkstatt ebenso verwendet, wie im gewerblichen Bereich. Schraubenschlüssel gibt es in unzähligen Ausführungen und Qualitäten. Er kommt überall dort zum Einsatz, wo Muttern und Schrauben mit verschiedenen Antriebsprofilen, meist mit Sechskant mit metrischem oder Zollgewinde, befestigt oder gelöst werden sollen. Der gängigste Schlüssel für die meisten Schrauben ist der Maulschlüssel. Auf Toolineo finden Sie eine reiche Auswahl unterschiedlicher Größen für Ihren Verwendungszweck.


Artikel 1-24 von 48

Auf die richtige Schlüsselweite kommt es an

Wer einen Schraubenschlüssel sucht, greift meist zum kompletten Schraubenschlüssel-Set. Aber für spezielle Anwendungen ist auch der Erwerb eines einzelnen Handwerkzeuges interessant. Übliche Maulweiten bzw. Schlüsselweiten sind: M4, M5, M6, M7, M8, M10, M12, M13, M14, M15, M16, M17, M18, M19, M22, M33 und M39. Hierbei stehen die Werte für die metrischen ISO-Gewinde. Zugehörige Toleranzen für Innen- und Außenteil sind dabei in Normen definiert. Meist werden Schlüssel aufgesteckt. Daher herrscht zwischen Werkzeug und Schraube oder Mutter immer ein Spiel. Schlüsselweiten für Sechskantmuttern und Sechskantschrauben sind genormt (ISO 272). Insbesondere Installateure nutzen üblicherweise amerikanische oder englische Zollgewinde großer Schlüsselweiten.

Professionelle Hersteller für Schraubenschlüssel sind u.a. Hazet, Gedore, Stahlwille oder Proxxon. Diese Marken bieten eine große Auswahl verschiedener Größen dieser Handwerkzeuge.

Bei Schraubenschlüsseln entscheiden Material und Verarbeitung über den Einsatz. Wer hochwertiges Werkzeug sucht, der greift mindestens zum Chrom-Vanadium-Stahl. Dieses Material ist solide und unempfindlich gegen äußere Einflüsse, rostet also nicht. Für hochspezialisierte Anwendungen werden Werkzeuge aus funkenfreiem Material hergestellt, die auch dort eingesetzt werden können, wo Funkenflug eine große Brandgefahr darstellen würde.

Welche Schraubenschlüssel gibt es?

Schraubenschlüssel gibt es in vielen Formen. Die gängigsten Ausführungen sind:

  • Ringschlüssel, auch gekröpft
  • Maulschlüssel
  • Ring-Maulschlüssel
  • Doppelmaulschlüssel
  • Gabelschlüssel
  • Gabelschlüssel mit Ratschen-Funktion
  • Rollgabelschlüssel
  • Steckschlüssel
  • Ratschenschlüssel
  • Einmaulschlüssel
  • Schlagmaulschlüssel
  • Schlagringschlüssel
  • Winkelschlüssel (Innensechskant bzw. Innensechsrund)

Ein Spezialfall sind mechanische Drehmomentschlüssel, die zum Nm-genauen Anziehen von Schrauben und Muttern verwendet werden. Dies ist bei Radschrauben von Fahrzeugen der Fall, aber auch bei Motorschrauben, die präzise angezogen werden müssen, oder im Bereich der Feinmechanik. Für einen Drehmomentschlüssel wird ein Steckschlüsselsatz benötigt.

Beliebt sind auch Werkzeuge, die mehrere Arten von Schraubenschlüsseln in sich vereinen, wie z.B. sogenannte Knochen oder Kreuzschlüssel, wie sie beim Radwechsel an Fahrzeugen verwendet werden. 

Ringschlüssel und Maulschlüssel aus hochwertigem Material

Bei hochwertigen Schraubenschlüsseln (ausgenommen Ratschen), wird das Innenprofil, dessen Schlüsselweite in Millimetern immer auf dem Werkzeug eingeprägt ist, mit dem Verfahren namens Räumen hergestellt. Dies ist ein Fertigungsverfahren der Zerspantechnik, bei der eine bereits vorhandene Bohrung (oder in diesem Fall eine Nut) im Chrom-Vanadium-Stahl durch Entlangziehen der Maschine vergrößert und auf Maß gebracht wird. Für eine lange Lebensdauer, auch unter anspruchsvollen Bedingungen, werden Schraubenschlüssel auch hochlegierten Stählen hergestellt, wie etwa Chrom-Vanadium.

Für Fragen zu Ihrem individuellen Anwendungsfall stehen Ihnen unsere erfahrenen Fachhändler mit fachspezifischer Beratung gerne zur Verfügung. Hier bekommen Sie Schraubenschlüssel, metrisch oder in Zoll, ausschließlich von renomierten Herstellern.