Welche Zange für welchen Einsatz?

Klassische Hand-Werkzeuge wie Zangen werden in zahlreichen Ausführungen und für viele verschiedene Anwendungen angeboten. Ob die universelle Kombizange, die kraftvolle Wasserpumpenzange oder die präzise Abisolierzange - für jeden handwerklichen Einsatz gibt es die passende Zange. Zwar lassen sich mit einer einzigen Zange auch unterschiedliche Arbeiten durchführen, aber für langfristig wirtschaftliches und sicheres Arbeiten lohnt sich der Kauf einer spezifischen Zange allemal. Deshalb bedenken Sie vor dem Kauf, für welche Arbeiten und für welches Einsatzgebiet Ihre Zange geeignet sein soll. Wählen Sie den Zangentyp, der Ihnen aufgrund seiner Bauweise und Funktion eine effektive und sichere Arbeitsweise garantiert. Im folgenden Text erfahren Sie, mit welcher Zange Sie für welche Tätigkeit gut bedient sind.


Artikel 1-11 von 11

Greifen, Halten, Schneiden und Verformen

Ob zum Greifen, Halten, Schneiden oder Verformen, ob für klassische Aufgaben oder spezielle Anwendungen, für fast jede Tätigkeit wurde die passende Zange konzipiert und jede hat ihre eigene Bezeichnung: Wasserpumpenzange, Kombizange, Gripzange, Seitenschneider und viele weitere mehr. Wofür Sie die gebräuchlichsten Zangen einsetzen, erfahren Sie in der folgenden Übersicht:

  • Abisolierzange: Die in Kabeln enthaltenen elektrischen Leiter sind meist durch einen Gummi- oder Kunststoffmantel isoliert. Zum Entfernen dieser Isolationsschicht wird die Abisolierzange verwendet. Sie verfügt vorne über eine V-förmige oder runde Schneidöffnung zum Entfernen der Isolationsschicht, ohne die elektrischen Leiter zu beschädigen.
  • Crimpzange: Die Crimpzange ist ein typisches Elektriker-Werkzeug. Bei der Elektroinstallation wird durch plastisches Verformen eine schwer lösbare Verbindung zwischen Aderendhülse und Kabellitze geschaffen. Aufgrund der großen Kabelunterschiede sind Crimpzangen meist mit unterschiedlich genormten Crimpprofilen ausgestattet.
  • Flachzange und Rundzange: Wenn es um das Greifen, Halten oder Biegen an unzugänglichen Stellen oder bei filigranen Arbeiten geht, sind Rundzangen oder Flachrundzangen sehr gut geeignet. Sie verfügen über lange und dünn zulaufende Backen, die sowohl gerade als auch in abgewinkelter Form angeboten werden. 
  • Gripzange: Ausgestattet mit runden oder flachen gezahnten Greifbacken eignet sich die stabile Gripzange besonders gut zum Greifen und Halten von runden, flachen, eckigen oder profilierten Gegenständen. Ein Justieren und Festklemmen des Objekts ermöglicht die im Zangenschenkel integrierte Einstellschraube.
  • Installations- und Verdrahtungszange: Diese Spezialzange vereint mehrere Funktionen in einem Werkzeug und wird bei Elektro-Installationsarbeiten verwendet. Damit beispielsweise beim Abschneiden, Abmanteln, Abisolieren und Crimpen von Leitungen ein ständiger Wechsel der Einzel-Werkzeuge entfällt, können mit diesem einen Zangentyp die einzelnen Arbeitsschritte nacheinander schnell, sauber und fachgerecht ausgeführt werden.
  • Kneifzange: Zum Herausziehen von Nägeln oder zum Abkneifen dünner und weicher Drahtstifte wird die robuste Kneifzange mit ihrer vorn angesetzten Schneide häufig und gern verwendet.
  • Kombizange: Die Kombizange ist ein allgemein bekanntes Allround-Werkzeug und ist vielseitig einsetzbar. Eine seitliche Schneide und gezahnte Backen ermöglichen sowohl ein Abkneifen von Drähten als auch ein Greifen von flachen oder runden Gegenständen. Die Form ihrer langen Greifbacken ermöglicht außerdem ein komfortables Greifen an schwer zugänglichen Stellen.
  • Rohrzange: Um grobe Arbeiten an Rohren kraftsparend durchzuführen, greift der Handwerker im Heizungs- und Lüftungsbau oder bei Sanitärinstallationen zur Rohrzange. Dieser Zangentyp mit seinem selbstklemmenden Hebelmechanismus und einer Rändelschraube zum Einstellen der benötigten Maulweite ermöglicht wirkungsvolles Greifen, Lösen und Anziehen schwer zu greifender Bauteile.
  • Seitenschneider: Der Seitenschneider mit seinen scharfen Schneiden kneift Drähte, Kabel, Nägel sowie auch Gummi oder Kunststoff sauber und präzise ab. Der Seitenschneider wird besonders häufig in der Elektroinstallation zum Trennen von Kabeln und Leitungen eingesetzt. Zum Trennen von besonders dickem oder hartem Material greift der Profi zum großen Bruder des Seitenschneiders - dem Bolzenschneider.
  • Sicherungsringzange: Zur Montage und Demontage von Sicherungsinnen- und außenringen dient dieses Werkzeug. Sicherungsringe werden vorrangig zum Fixieren von Lagern im Fahrzeug- und Maschinenbau verwendet.
  • Wasserpumpenzange: Dieses robuste Greif-Werkzeug ist mit verzahnten Greifbacken und einem verstellbaren Gleitgelenk ausgestattet. Dank dieser Funktionalität lassen sich Rohre, Schrauben oder Muffen unterschiedlicher Durchmesser einfach und zuverlässig greifen und halten. Die Wasserpumpenzange ist vielseitig einsetzbar und sollte in keinem Werkzeug-Koffer fehlen.

Für klassische und spezielle Anwendungen finden Sie auf toolineo.de hochwertige Qualitäts-Zangen, robuste Greif-Werkzeuge sowie praxisgerechte Zangen-Sets. Namhafte Hersteller wie z.B. Knipex, Weidmüller oder Jokari stehen dabei für hochwertige Verarbeitung und zuverlässige Langlebigkeit. Finden Sie die passende Zange für Ihre individuellen Anwendungen im breiten Sortiment unserer Fachhändler.