Zunftkleidung - die Kluft auf der Walz

Handwerksgesellen auf der Wanderschaft waren früher Normalität. Heute sind die Zimmerleute auf der Walz etwas Besonderes. Den Handwerker auf Wanderschaft erkennt man an seiner Kluft. Die Zunftkleidung der Handwerksgesellen steht für Tradition. Mit Hut, kragenlosem Hemd, Zunfthose, -Weste und Jacke kann es auf Gesellenwanderung gehen. Die Zunftkleidung ist jedoch nicht nur etwas für Gesellen auf der Tippelei. Für alle Handwerker, die Wert auf Robustheit und Tradition legen, ist Zunftbekleidung eine optimale Alternative zur gewohnten Berufsbekleidung. Aber nicht nur gewerbliche Kunden der Zünfte wissen die Kleidung zu schätzen, auch immer mehr Privatleute finden Gefallen an den Zunfthosen mit Schlag. 


Artikel 1-24 von 112

Kleidung & Zunft - was trägt der Geselle auf Wanderschaft?

Ob Zimmermann, Maurer oder Steinhauer - die richtige Kleidung auf der Walz gehört dazu. Die traditionelle Zunftkleidung besteht aus:

  • Zunfthose
  • Zunftweste
  • Zunftsakko
  • Oberhemd
  • schwarzer Schlapphut, Melone oder Zylinder
  • Stofftuch

Der Stock aus gedrehtem Holz gehört natürlich auch dazu, ist aber in dem Sinne kein Kleidungsstück, sondern praktisches und zugleich schmückendes Accessoire. Als Fußbekleidung empfehlen sich bequeme Sicherheitsschuhe, die für die Arbeit und zum Wandern gut geeignet sind.

Was macht die Zunftbekleidung aus?

Zunftbekleidung muss wie jede Berufsbekleidung einiges aushalten. Handwerker brauchen widerstandsfähige Arbeitskleidung. Zunfthosen und Zunftwesten sind für ihre Robustheit bekannt und sind trotz vieler Innovationen nach wie vor präsent. Zunfthosen sind aus besonders widerstandsfähigem Material. Für die Herstellung von Zunftkleidung verwendet man Zwirn-Doppel-Pilot. Das ist ein besonders robuster, fester Baumwollstoff, der eine hohe Reiß- und Abriebfestigkeit aufweist und zudem atmungsaktiv und absorbiert die Feuchtigkeit. In der Regel sind die Kleidungsstücke aus einem Baumwoll- und Polyester-Mischgewebe gefertigt. 

Es empfiehlt sich darauf zu achten, dass ein hoher Baumwollanteil besteht. Ein weiteres Qualitätsmerkmal ist die Stoffstärke. Zwirn-Doppel-Pilot hat eine Stoffstärke von 500 g/m² bis 600 g/m². Eine Stoffstärke von ca. 520g/m² ist gut und empfehlenswert. Zuletzt ist auf eine solide Verarbeitung der Nähte, Taschen, Knöpfe und Reißverschlüsse zu achten. Da die Taschen wie Zollstocktasche, Knietasche oder Gesäßtaschen durch regelmäßiges Zugreifen einiges aushalten müssen, ist ein genauer Blick auf die Verarbeitung zu legen. Die Knöpfe sind aus Perlmuttimitat. Wer wert auf echte Perlmuttknöpfe legt, muss tiefer in die Tasche greifen, da ein echter Perlmuttknopf je nach Größe bis zu 5 € kosten kann.

Unsere Fachhändler bieten eine Auswahl an Zunfthosen, Zunftwesten und Jacken in hoher Qualität von namhaften Herstellern wie FHB oder Kübler. Gerne erhalten Sie auch eine Beratung durch die Fachhändler, falls Sie Fragen zum Produkt oder zu den Größen haben.