Wie wirkungsvoll schützen Arbeitsschuhe?

Fußverletzungen zählen mit zu den häufigsten Unfällen am Arbeitsplatz. Geeignete Arbeitsschuhe schützen die Füße wirkungsvoll vor Schnittverletzungen oder Verätzungen, vor Quetschungen durch herabfallende Gegenstände oder vor Stürzen auf rutschigen Böden. Egal in welcher Branche Sie arbeiten, ob in Handwerk oder Industrie, im Baugewerbe oder in der Landwirtschaft, das Tragen von Arbeitsschuhen ist notwendig und - auch aus gutem Grund - in vielen Arbeitsstätten vorgeschrieben. Erfahren Sie im nachfolgenden Text mehr zu Schutzfunktionen und Schutzklassen von Arbeitsschuhen und mit welchem Zubehör Sie Ihren täglichen Tragekomfort verbessern können.


Artikel 1-24 von 593

Schutzfunktionen und Schutzklassen

Arbeitsschuhe sind elementarer Bestandteil der Persönlicher Schutzausrüstung (PSA), ihre konkreten Schutzfunktionen finden sich in der Norm EN ISO 20435. Hier sind die verschiedenen Schutzklassen SB, S1, S1P, S2, S3, S4 und S5 mit den unterschiedlichen Schutzeigenschaften klassifiziert. Unabhängig von der Schutzklasse, müssen alle Schuhe dieser Norm über einen Standardschutz wie rutschhemmende Laufsohlen und Zehenschutzkappen verfügen. Speziell die Zehenschutzkappe muss einer Belastung von mindestens 200 Joule standhalten. Dies entspricht der Aufschlagskraft eines 20 kg schweren Objektes, das aus 1 Meter Höhe auf den Schuh trifft.
Im Folgenden sind die unterschiedlichen Sicherheitsklassen mit den wichtigsten Schutzeigenschaften nochmals kurz und übersichtlich zusammengefasst:

  • Sicherheitsklasse SB: Zehenschutzkappe, offener oder geschlossener Fersenbereich, rutschhemmende Sohle
  • Sicherheitsklasse S1: Zehenschutzkappe, geschlossener, stoßgedämpfter Fersenbereich, rutschhemmende, antistatische Sohle und Öl- und benzinresistente Sohle
  • Sicherheitsklasse S1P: Schutz-Eigenschaften wie S1 und zusätzlich durchtrittsichere Sohle
  • Sicherheitsklasse S2: Schutz-Eigenschaften wie S1 mit zusätzlichem Schutz gegen Wasserdurchtritt und Wasseraufnahme
  • Sicherheitsklasse S3: Schutz-Eigenschaften wie S1, zusätzlich ausgestattet mit stark profilierter, rutschhemmender und durchtrittsicherer Sohle, aus Wasser undurchlässigem Ober-Material gefertigt
  • Sicherheitsklasse S4: Schutz-Eigenschaften wie S1, zusätzlich aus wasserdichtem Vollgummi oder Gesamtpolymer gefertigt
  • Sicherheitsklasse S5: Schutz-Eigenschaften wie S1, zusätzlich aus wasserdichtem Vollgummi gefertigt und ausgestattet mit einer stark profilierten, rutschhemmenden und durchtrittsicheren Sohle
ESD-Schutz: Für das Arbeiten mit sensiblen Bauteilen wie Datenträger, Platinen oder Mikrochips sollte bei Arbeitsschuhen auf einen ESD-Schutz besonders Wert gelegt werden. Denn dieser sorgt für den kontrollierten Ausgleich elektrostatischer Aufladungen und schützt Objekte und Mitarbeiter vor den negativen Folgen unkontrollierter elektrostatischer Entladung.

Hinweis: Die richtigen Arbeitsschuhe sollten nach den grundlegenden Sicherheitsanforderungen des Arbeitsplatzes und anhand einer unternehmerischen Gefährdungsbeurteilung gewählt werden.

Wann sind Arbeitsschuhe zu erneuern?

Grundsätzlich sind Arbeitsschuhe zu erneuern, wenn sie nicht mehr in einem ordnungsgemäßem Zustand sind. Das bedeutet konkret: bei abgelaufenen Profilen, freiliegenden Zehenkappen, beschädigten Schaftnähten oder schadhaftem Obermaterial. Bei orthopädisch angepasstem Schuhwerk sollte frühzeitig ein neues Paar Schuhe beantragt werden, da die individuelle Herstellung sehr zeitaufwendig sein kann.

Die Arbeitsschuhe von heute: sicher, modern & sportlich

Neben der Wahl der passenden Arbeitsschuh-Schutzklasse, die vor berufstypischen Fußverletzungen schützen, ist ebenso auf Tragekomfort, Alltagstauglichkeit, Verarbeitung und auf die Entscheidung für eine bestimmte Schuhform zu achten. Abgestimmt auf Arbeitsumgebung, Jahreszeit, Ergonomie und persönliche Vorlieben bieten namhafte Hersteller eine breite Auswahl von Arbeitsschuhmodellen an wie

  • Sicherheitsstiefel & Boots
  • Sicherheitshalbschuh
  • Sicherheitssandale & Clogs
  • Kälteschutz-Stiefel
  • Gummistiefel

Zubehör für Komfort und Wohlbefinden

Während Schuhe stützen und stabilisieren, fördern Einlegesohlen sowie Arbeitsstrümpfe und -socken einen angenehmen Tragekomfort und ein gesundes Fußklima - gerade bei täglich langen Tragezeiten.

Einlegesohlen bieten noch weitere Vorteile: Sie können Erschütterungen abfangen, das Fußgewölbe stützen oder den Vorderfußbereich stabilisieren. Darüber hinaus sind sie schnell und einfach austauschbar. Ob Einlegesohlen mit geruchsneutralisierender Beschichtung, wärmende Lammfellsohlen oder atmungsaktive Aktivkohle-Einlagen, je nach Bedarf können die verschiedenen Einlagen schnell und einfach gewechselt werden. Darüber hinaus wirken orthopädische Einlagen unterstützend bei Fußproblemen.

Für ein gesundes Fußklima sorgen zusätzlich Kniestrümpfe oder Socken aus natürlichen Materialien wie Baumwolle oder Wolle, denn sie regulieren auf angenehme Weise Wärme und Feuchtigkeit. Polsterungen und Verstärkungen an den typischen Belastungszonen wie Spitze, Sohle und Ferse sowie Komfortbündchen und extraflache Nähte tragen entscheidend zum Tragekomfort bei, wenn Sie täglich 10-12 Stunden auf den Beinen sind.

Ob für Damen oder Herren, im Sortiment unserer Fachhändler finden Sie eine große Auswahl von Arbeitsschuhen für die unterschiedlichsten beruflichen Anforderungen. Wählen Sie für sich und Ihre Mitarbeiter neue Arbeitsschuhe für Ihre individuellen Anwendungsfall. Tragefreundliches Zubehör wie antistatische Einlegesohlen, funktionale Arbeitssocken oder reißfeste Schnürsenkel finden Sie ebenso auf toolineo.de. Haben Sie Fragen, dann beraten unsere Fachhändler Sie gerne.