Beitel gehören in jede Holzwerkstatt

Eine gut sortierte und vor allem scharfe Auswahl an Beitel gehören - neben Hobel, Säge und Holzhammer - in jede gute Holzwerkstatt. Die verschiedenen Formen und Größen dieses traditionsreichen Handwerkzeugs erlauben sowohl präzises Ausheben feiner Aussparungen als auch kraftvolles und kontrolliertes Stemmen tiefer Löcher und Abplattungen. Mehr zu Ergonomie und Schärfe und welche Beitel die gebräuchlichsten sind und in keiner Werkstatt fehlen sollten, erfahren Sie im weiteren Text.


Artikel 1-24 von 58

Ergonomie und Schärfe

Beitel bestehen aus einem Heft - meist aus Holz - und einer Klinge aus Werkzeugstahl. Modelle mit schlagfesten Kunststoff-Heften sind ebenfalls erhältlich. Bei den klassischen Ausführungen mit Holzheft sind beide Heft-Enden durch Metallringe verstärkt. Am oberen Ende befindet sich der Schlagring und am unteren Ende die Zwinge. Der Schlagring verhindert, dass durch massive Hammerschläge das Heft beschädigt wird. Kunststoff-Hefte sind widerstandsfähig gegen Schweiß und Feuchtigkeit. Im Gegensatz zu den Holzheften lassen sich Kunststoffhefte allerdings oft nicht austauschen. Dabei wird durch den Austausch eines verschlissenen Holz-Heftes aus einem „alten Eisen“ schnell wieder ein hochwertiges und scharfes Werkzeug.

Noch vor der Ergonomie spielt die Schärfe der Beitelklinge die wichtigste Rolle. Moderne Werkzeugstähle bieten eine gute Ausgewogenheit aus Standzeit und Schärfe. Lässt die Schärfe mit der Zeit nach, kann mit unterschiedlichen Nass- oder Trockenmethoden die Klinge abgezogen werden. Es empfiehlt sich der schonende Nassschliff, um die Klingen vor dem Ausglühen zu schützen und die Materialeigenschaften des Werkzeugstahls zu erhalten. Werden darüber hinaus Kerben in der Schneide sichtbar, muss das Eisen im richtigen Winkel nachgeschliffen werden. Das Standard-Winkelmaß beträgt 25°. Nach dem Nachschleifen und Abziehen der Klinge hält der Holzwerker dann wieder ein messerscharfes Werkzeug in der Hand. Ein hochwertiger Beitel lässt sich viele Male nachschleifen und ist ein langjähriger Begleiter in der Werkstatt und auf der Baustelle.

Wichtig ist auch das Sichern der Schneiden bei Transport und Lagerung. Geeignete Kappen, Werkzeugmappen, oder Werkzeugtaschen schützen Hände und Arme vor Verletzungen und verhindern gleichzeitig, dass andere Gegenstände die Schneiden beschädigen.

Stechbeitel, Stemmeisen und Co.

Ob zum Ausstemmen von Nuten für Zinken-, Zapfen- oder Schwalbenschwanzverbindungen, zum Glätten von Überplattungen oder auch zum bündigen Einlassen von Beschlägen in Möbel oder Türen, für diese und weitere Aufgaben greifen Bau- und Möbelschreiner, Zimmerleute und ambitionierte Heimwerker zum Beitel, Stecheisen oder Stemmeisen. Folgende Handwerkzeuge haben sich in der Praxis bewährt und etabliert:

  • Stechbeitel oder auch Stecheisen zeichnen sich durch lange, schmale Klingen mit abgeschrägter Schneidkante aus. Stechbeitel eignen sich unter anderem hervorragend zum Ausheben schmaler und flacher Aussparungen für klassische Holzverbindungen.
  • Hohlbeitel verfügen über eine gerundete Klinge. Hohlbeitel werden deshalb auch gerne zum Ausarbeiten und Nachstechen runder Vertiefungen eingesetzt. 
  • Lochbeitel mit schmaler Klinge besitzen keine Seitenfase. Ihr Einsatzbereich ist das gröbere Ausstemmen von Zapfenlöchern und Vertiefungen. Darüber hinaus werden sie zum Herauswuchten loser Späne verwendet.
  • Kantenbeitel sind dem Stechbeitel ähnlich und eignen sich sehr gut zum Ausstemmen tiefer Löcher. Die in axialer Richtung abgeschrägten Kanten vergrößern die Wirksamkeit des Werkzeugs erheblich und minimieren dadurch deutlich den benötigten Kraftaufwand.
  • Zimmermannsbeitel sind besonders robust ausgeführt, denn der Krafteinsatz bei Stemm- und Hebelarbeiten ist hier besonders groß.
  • Stemmeisen werden für grobe Stemmarbeiten eingesetzt. Mit einem zusätzlichen Schlagwerkzeug, dem Holzklüpfel, wird das Stemmeisen kraftvoll ins Material getrieben. Damit das Werkzeug dabei keinen Schaden nimmt, ist das Heftende mit einer robusten Metallzwinge versehen und die Klinge insgesamt kräftiger ausgelegt.

Entdecken Sie in den professionellen Sortimenten unserer Fachhändler hochwertige Holzwerkzeuge wie Hohl-, Loch- oder Stechbeitel, bestückt mit widerstandsfähigen Holz- oder Kunststoffheften sowie praxisgerechte Stechbeitel-Sets oder robuste Stemmeisen für vielfältige Einsatzgebiete. Einzelne Beitel-Hefte als auswechselbares Zubehör ergänzen das Produktangebot zusätzlich. Benötigen Sie eine Beratung, dann stehen Ihnen unserer Fachhändler gerne zur Verfügung.