Heißluftgebläse bringen die Hitze kontrolliert auf den Punkt

Heißluftgebläse werden dort eingesetzt, wo gezielt Wärme benötigt wird. Die Einsatzbereiche von Heißluftgebläsen sind dabei schier unendlich und reichen von der Verformung und Verschweißung von Kunststoffen über die Entfernung von Farbschichten bis hin zum Trocknen von Bauteilen, Desinfizieren und Aushärtung bei chemischen Prozessen.

Heißluftgebläse in Form einer Heißluftpistole arbeiten elektrisch, d. h. sie sind netz- oder akkubetrieben. Wo die Unterschiede bei den einzelnen Werkzeugen liegen und worauf beim Kauf zu achten ist, sagen wir Ihnen hier.


Artikel 1-24 von 90

Heißluftgebläse mit viel Power für den Profi

Professionelle Heißluftgebläse verfügen über eine Leistung von 1600 Watt aufwärts bis hin zu 2000 Watt und mehr. Damit erzeugen die Geräte Temperaturen bis hin zu 650 °C, wobei die meisten Geräte über eine Temperaturregelung verfügen.

Profi-Geräte, deren Temperaturobergrenze bei 650 °C oder höher liegt, bieten ein breites Einsatzspektrum. Allerdings ist bei diesen Heißluftgebläsen eine funktionierende, effektive Kühlung umso wichtiger. Hier ist man mit Bosch, Makita oder metabo auf der sicheren Seite. Entscheidend für die Effizienz bei der Arbeit mit dem Gerät ist auch der Luftvolumenstrom, der in der Regel stufenlos regulierbar ist und von 100 bis 150 l/min bis hin zu 500 l/min und höher reicht. Je feiner der Luftstrom zu regulieren ist, umso flexibler ist das Gerät einzusetzen. Daher kommt es nicht nur auf einen hohen Strom an, sondern auch darauf, dass zwischen minimalem und maximalem Strom eine möglichst große Spanne liegt, die eine feine Einstellung, stufenlos oder über möglichst viele Stufen, ermöglicht. Profigeräte blasen eine Luftmenge zwischen 200 l/min und 550 l/m hinaus und bieten dabei bei der Temperatureinstellung einen ebenfalls großen Bereich zwischen 50 °C und 650 °C.

Weitere Features, die ein professionelles Heißluftgebläse ausmachen:

  • Temperaturanzeige
  • Resthitzeanzeige
  • Digitale Temperaturvorwahl
  • Mehrere Speicherplätze für die Temperaturvorwahl

Was jedes Heißluftgebläse mitbringen sollte:

  • Überhitzungsschutz
  • Kaltstufe

Heißluftgebläse sind darüber hinaus sehr flexibel, da der Luftauslass einem runden Auslassrohr gleicht, auf das sich eine Vielzahl an Düsen aufstecken lässt. Achten Sie beim Kauf eines Heißluftgebläses auch auf das Gewicht. Für einen dauerhaften Einsatz sollte ein Heißluftgebläse nicht nur vom Motor her ausgelegt sein. Auch die Ergonomie in Form eines angenehmen Griffes und das Gewicht spielen dabei eine große Rolle.

Bei den Toolineo Fachhändlern bekommen Sie Heißluftgebläse in großer Auswahl und von renommierten Herstellern wie Bosch oder metabo.