Solide Kanister für Wasser oder Kraftstoff.

Überall dort, wo Flüssigkeiten aufbewahrt oder transportiert werden müssen, kommt man an der Verwendung von Kanistern nicht vorbei. Ob Benzinkanister oder Wasserkanister - Kanister sind praktisch konstruiert, so dass sie sich platzsparend verstauen lassen und dazu robust sind. Kanister mit oder ohne speziellem Stutzen oder Hahn, aus unterschiedlichen Materialien und mit verschiedenen Fassungsvermögen (Liter) sind bei unseren Fachhändlern erhältlich. Kanister müssen ihrer Verwendung entsprechend hergestellt sein, daher sagen wir Ihnen hier, wann ein Kanister als Benzinkanister oder Wasserkanister geeignet ist.


Artikel 1-24 von 47

Kunststoffkanister oder Metallkanister für viele Liter Betriebsstoffe oder Lebensmittel

Kanister sind aus Kunststoff oder Metall hergestellt und entsprechen in den meisten Fällen einem quaderförmigen Design.

Kanister werden für diese Anwendungsbereiche hergestellt:

  • Betriebsstoffe - Kraftstoffe (Diesel, Benzin), Öl, Reinigungsmittel (Tenside), Laugen und Säuren, Alkohole, Destilliertes Wasser.
  • Lebensmittel - Getränke (Saft, Wein, Wasser), Öl, Essig.

Wasserkanister können aus einfachem Kunststoff sein. Meist sind diese Materialien durchsichtig, oft sogar flexibel und faltbar, denn Wasserkanister werden gerne beim Camping verwendet. Bei diesen Kunststoff-Kanistern, meist mit drei oder fünf Litern Volumen, aus lebensmittelechtem Kunststoff, spielt das Gewicht eine große Rolle. Trinkwasserkanister für den Urlaub müssen platzsparend faltbar sein (Faltkanister), damit sie im Kofferraum nicht zu mit Platz einnehmen. 

Kraftstoff-Kanister (Benzin-Kanister oder Dieselkanister) weisen meist ein Volumen von 5, 10 oder 20 Litern auf. Hier muss das Material öl- und säurefest ein. Daher sind Kraftstoff-Kanister oft aus Metall. Die großen, oft schweren Reservekanister aus Stahlblech, oft oliv-farben oder grün, sind verbreitete Behälter. Sie müssen robust hergestellt sein, damit sie auch mal von einer Ladefläche herabfallen können, ohne Schaden zu nehmen.

60 Liter pro Reservekanister sind erlaubt

Bei der Anschaffung eines Kanisters ist zunächst der vorgesehene Verwendungszweck zu bedenken. Wer in Deutschland Kraftstoff im Kraftstoffkanister mit sich führt, der muss bedenken, dass er in Privatfahrzeugen nicht mehr als 60 Liter pro Reservekanister mitführen darf. Benzin-Kanister müssen der DIN-Norm 7274 oder 16904 entsprechen. Darin ist festgehalten, dass ein Kraftstoffkanister für den Transport von Benzin oder Diesel dicht, fest verschließbar und bruchfest sein muss.

Bei einem Wasserkanister, der beim Camping Verwendung findet oder generell zum Transport von Trinkwasser, empfiehlt es sich, auf lebensmittelechten Kunststoff zu achten. Hilfreich bei einem Kunststoffkanister für den Wassergebrauch ist auch ein Hahn.

Bei unseren Toolineo Fachhändlern finden Sie Stahlkanister und Kunststoff-Kanister für Ihren Verwendungszweck. Unsere Händler setzen ausschließlich auf renommierte Hersteller und bieten Ihnen die dazugehörige Beratung