Die Oberfräse - vielfältig und präzise

Die Oberfräse ist das Multitool unter den handgeführten Elektrogeräten. Egal ob beim Möbelbau in der Werkstatt oder beim Innenausbau auf der Baustelle - Profi-Handwerker und Heimwerker erzielen mit der vielseitigen Oberfräse hervorragende Arbeitsergebnisse beim Bearbeiten von Holz, Kunststoffen und holzähnlichen Materialien. Die Oberfräse entfaltet ihre Stärken besonders bei präzisen Feinarbeiten wie Kanten abrunden und profilieren, Nuten einfräsen, Beschläge einlassen oder auch bei Muster- und Schablonenfräsen. Die Oberfräse ist in Verbindung mit den verfügbaren Werkzeugen und dem Spezialzubehör mit Sicherheit die flexibelste Handmaschine, die es in dieser Form nur in der Holzverarbeitung gibt. Deshalb darf Sie in keiner Werkstatt fehlen. Welche Bauteile Sie beim Kauf einer Oberfräse besonders betrachten sollten und mit welchem Zubehör Sie die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten einer Oberfräse nutzen können, erfahren Sie im weiteren Text.


Artikel 1-24 von 24

Was ist beim Kauf einer Oberfräse zu beachten?

Oberfräsen bieten zahlreiche Funktionen und Eigenschaften - manche sind notwendig, andere dagegen sind eher nice-to-have. Ein wichtiger Punkt, den sich jeder Anwender erst mal selbst beantworten muss, ist, wie oft und bei welchen Arbeiten die Oberfräse praktisch zum Einsatz kommt. Nach dieser ersten Einschätzung sollte beim Kauf einer Oberfräse auf Folgendes generell geachtet werden:

  • Gehäuse
    Das Gehäuse muss dem harten Arbeitsalltag auf Baustelle und Werkstatt standhalten. Es muss widerstandsfähig und robust sein sowie alle Vibrationen ohne Probleme aushalten. Dafür sollte das Gehäuse aus hochwertigem Hartmetall gefertigt sein. Eine Verkleidung aus gehärtetem Kunststoff sorgt für eine angenehme Haptik und für ein ergonomisches Design. Für eine hochwertige Verarbeitung der Einzelteile spricht, wenn nichts wackelt und keine überflüssigen Spalten an der Verkleidung sichtbar sind.
  • Handgriff
    Jede Griffform hat ihre Vor- und Nachteile. Mit dem Pistolengriff aber lässt sich die Oberfräse komfortabel am Werkstück führen. Für mehr Führungssicherheit und Präzision verfügen moderne Oberfräsen oft über eine zweite Griffmöglichkeit an der gegenüberliegenden Seite.
    Der Ein-/Ausschalter sollte sich gut erreichbar am Handgriff befinden und möglichst arretierbar sein. So muss er während des Fräsens nicht permanent gehalten werden. Ob einhändig oder beidseitig geführt, grundsätzlich sollte auf eine ergonomische Griff-Form geachtet werden. Sie unterstützt eine natürliche Handhaltung während des Arbeitens und schützt vor vorzeitigem Ermüden. Rutschhemmende Gummierungen am Handgriff sorgen zusätzlich für einen besseren Halt und mehr Sicherheit beim Fräsen.
  • Grundplatte
    Die Grundplatte ist das Fundament der Oberfräse. Sie wird beim Fräsen über das Werkstück geschoben und muss von allen Seiten exakt rechtwinklig zur Fräs-Achse stehen. Ist dies nicht der Fall, können keine präzisen Ergebnisse erreicht werden. Deshalb ist hier nochmals besonders auf eine hochwertige Verarbeitung zu achten. Darüber hinaus lassen sich an der Grundplatte unterschiedliche Führungen, Anschläge oder Absaugstutzen zur direkten Spanabsaugung installieren.
  • Spannzange
    Die Spannzange ist ein wichtiger Bestandteil der Oberfräse, denn sie ist das spannende Bindeglied zwischen Motorwelle und Fräskopf, und ein Fräsen ist ohne Spannzange nicht möglich. Das Einsetzen und Wechseln eines Fräsers erfolgt durch Blockieren der Spannzange und durch einfaches Lösen mit einem Schraubenschlüssel. Für verschiedene Fräßkopf-Größen sind unterschiedliche Spannzangen erhältlich. Die Spannzange sollte regelmäßig gereinigt werden - allerdings ohne Fett und Öl.
  • Tauchsäulen
    Tauchsäulen sind fest mit der Oberfräse verbunden. Beim Eintauchen in das Material dienen sie der präzisen Führung unterstützend durch einen leichtgängigen Dämpfermechanismus. Hochwertig verarbeitete Tauchsäulen dürfen weder Spiel haben noch darf irgendetwas wackeln, sonst können keine präzisen Ergebnisse erwartet werden.
  • Drehzahlregulierung
    Für die Bearbeitung der unterschiedlichen Holzarten wie auch für den Einsatz der verschiedenen Fräsköpfe ist ein materialgerechtes Anpassen der Drehzahl wichtig. Bei zu hoch eingestellter Drehzahl kann z.B. durch die entstehende Hitze die Fräskante am Werkstück schwarz werden oder der Fräskopf läuft heiß und die Schneiden werden zerstört.
  • Tiefeneinstellung und Feststellknopf
    Mit der Tiefeneinstellung wird die Frästiefe eingestellt und mit dem Feststellknopf arretiert. Für präzises Arbeiten sollte die Skala der Tiefeneinstellung mindestens über eine Millimeter-Teilung verfügen. Der Feststellknopf zum Arretieren der Frästiefe sollte hochwertig verarbeitet sein, denn er darf sich während des Fräsvorgangs keinesfalls lösen, ansonsten wird das Arbeitsergebnis unregelmäßig. 

Fräser, Schablonen und Führungsschienen

Ihre Flexibilität gewinnt die Oberfräse durch das breite Spektrum an verfügbaren Fräsköpfen für die unterschiedlichsten Fräsarbeiten in Massivholz, Plattenwerkstoffe und Kunststoffe. Zu den gängigsten Fräs-Werkzeugen gehören Nut - und Falzfräser, Radien- und Kehlenfräser sowie unterschiedliche Abrund- und Profilfräser. Zusätzlich sind Fräser für die Anfertigung von Gratnuten und Schwalbenschwänzen, Schlitzscheiben zur Erstellung von Nuten an Schmalseiten oder Bündigfräser erhältlich. Besonders praktisch sind Fräser mit Anlaufringen, die eine freie, kantengeführte Handhabung der Maschine zulassen. Die Verwendung unterschiedlicher, präzise einstellbarer Anschläge und Führungsschienen sowie besondere Vorrichtungen z.B. zum Fräsen von Scheiben oder kreisförmigen Nuten erweitern das Spektrum der Oberfräse. Auch das Erstellen von Lochreihen-Bohrungen ist mit den entsprechenden Schablonen kein Problem. Mit selbst gefertigten Schablonen und Fräsern mit Anlaufring lassen sich auch freie oder organische Formen präzise in kleinen Serien fertigen.

Prüfen Sie vor dem Kauf, welche Kriterien für Ihren Einsatzzweck entscheidend sind. Gerne stehen Ihnen unsere Fachhändler mit individueller Beratung zu Oberfräsen zur Verfügung, ob von Herstellern wie Bosch, Festool, Makita oder einem anderen Modell aus dem professionellen Sortiment auf toolineo.de