Die Anstoßkappe - Kopfschutz auf moderne Art

Die Anstoßkappe oder Schutzmütze ist eine moderne Alternative, um den Kopf wirkungsvoll vor Schmutz, Beulen, Platzwunden oder Schürfwunden durch Anstoßen zu schützen. Darüber hinaus halten Schutzkappen Sonne, Regen und Schmutz ab. Die Arbeitskappe eignet sich in Einsatzbereichen, in denen keine Helmpflicht besteht. Die Anstoßkappe trägt sich angenehm und sieht zudem chic aus. Ausgestattet mit einer stoßdämpfenden Kunststoffschale im sportlichen Baseball Cap Design, mit kurzem, langem oder auch ohne Schirm, erfreuen sich diese Kappen großer Beliebtheit. Anstoßkappen ersetzen allerdings keine Schutzhelme. Sie schützen nicht vor herabfallenden oder pendelnden Gegenständen. 


Artikel 1-24 von 77

Funktionalität und Individualität der Anstoßkappe

Eine gute Anstoßkappe hat flexible Einstellmöglichkeiten. Eine individuelle Anpassung an die Kopf-Größe des Trägers ist für einen festen und sicheren Sitz wichtig. Das geringe Gesamtgewicht und Belüftungsmöglichkeiten sorgen für einen hohen Tragekomfort und ein angenehmes Kopf-Klima besonders bei langen Tragezeiten. Für die verschiedenen Einsatzbereiche bietet der Markt Modelle mit den passenden Eigenschaften an:

Wintermodelle mit wärmenden Fleece-Futter und mit zusätzlich abgedeckten Belüftungsbereichen, die ein unangenehmes Eindringen von Regen und Schnee verhindern. Sommermodelle mit unterschiedlichen Belüftungsnetzen oder Lüftungsöffnungen bieten eine besonders gute Luftzirkulationen. Eine mit Reflexstreifen ausgestattete Schutzkappe sorgt bei schlechten Wetterverhältnissen für eine weitreichende Sichtbarkeit. Je nach Anforderung wählt der Anwender entweder eine Anstoßkappe mit Langschirm oder kurzem Schirm. Ein langer Schirm unterstützt blendfreies Arbeiten bei Sonneneinstrahlung. Ein kurzer Schirm bietet ein übersichtliches Sichtfeld und kann bei wenig Platz auch schnell mal in den Nacken gedreht werden.

Aus hygienischen Gründen ist es empfehlenswert, dass diverse Teile, die vermehrt mit Hautschweiß und Schmutz in Kontakt kommen austauschbar sind. Gerade wenn Dank ihres textilen Außengewebes können Anstoßkappen mit Firmenlogo oder personalisiert mit Namen bestickt oder bedruckt werden.

Zusammenfassend sollte die Schutzkappe in ihrer Funktionalität folgende Eigenschaften aufweisen:

  • Eine hohe Bruchfestigkeit und hohe Formsteifigkeit 
  • Eine geringes Gewicht für einen angenehmen Tragekomfort
  • Ein gute Witterungsbeständigkeit bei starker Sonneneinstrahlung wie auch bei Nässe
  • Flexibel einstellbare Kopfgröße mit Kopfband, Nackenband oder Tragkorb
  • Komfortinnenausstattung mit Belüftungsöffnungen und integrierte Schweißbänder
  • Sondermodelle bei Einsatzbereichen mit Einwirkungen durch Kälte, Feuer und Strom

Auch eine Anstoßkappe hält nicht ewig

Jeder ordnungsgemäß gekauften Anstoßkappe liegen Informationen zur Gebrauchsdauer bei - gemäß der Achten Verordnung zum Geräte- und Produktsicherheitsgesetz (8. GPSGV). Ist der Kopfschutz erkennbar beschädigt, muss die Schutzkappe selbstverständlich sofort aus dem Verkehr gezogen werden. Beschädigungen und Zerstörungen sind aber nicht immer von außen erkennbar, denn schon ein starker Schlag kann die Schutzwirkung der Schale durch molekulare Materialstörung außer Kraft setzen. Hier gilt es ebenso, die Anstoßkappe nicht mehr zu verwenden, auch wenn die angegebene Nutzungsdauer des Herstellers noch nicht erreicht ist.

DIN EN 812 - Grundanforderungen an Anstoßkappen für die Industrie

Anstoßkappen gehören zum Arbeitsschutz, sind Bestandteil der Persönlichen Schutzausrüstung (PSA) und in der DIN EN 812 der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) geregelt. Ob ein Schutzhelm oder eine Anstoßkappe getragen werden muss, darüber gibt die unternehmerische Gefährdungsbeurteilung Auskunft.
Die in diesem Regelwerk festgeschriebenen Anforderungen an Industrie-Anstoßkappen beziehen sich auf

  • Stoßdämpfungsvermögen
  • Durchdringungsfestigkeit
  • Gewährleistung des Sitzes

Die allgemeine Kennzeichnung einer DIN-konformen Industrie-Anstoßkappe muss folgende Informationen aufweisen:

  • EN 812 für Anstoßkappen
  • Name bzw. Zeichen des Herstellers
  • Jahr und Quartal der Herstellung
  • Typbezeichnung auf der Schale und ggfs. der Innenausstattung
  • Größenbereich (Kopfumfang in cm) auf der Schale und ggfs. im Innern
  • CE Kennzeichen

Für besondere Gefährdungen sollten spezielle Kennzeichnungen vorhanden sein:

  • -20 °C oder -30 °C für den Einsatz bei kalten Temperaturen
  • F für Flammenbeständigkeit
  • 440 VAC für Gefährdung durch kurzfristigen, unbeabsichtigten Kontakt mit Wechselspannungen bis 440 V

Finden Sie im Sortiment unserer Fachhändler für Ihren Arbeitsschutz die passende Anstoßkappe oder Schutzkappe. Ob Voss-Caps, U-Cap oder eine klassische Cap von Scott Safety - es bietet sich eine große AUswahl von Produkten namhafter Hersteller. Eine Schutzkappe mit langem Schirm oder Kurzschirm als auch Mützen in Strick - Für jeden Kopf der passende Kopfschutz bei Toolineo.
Prüfen Sie vor dem Kauf, welche Kriterien für Ihren Einsatzbereich entscheidend sind. Bei Fragen beraten unsere Fachhändler Sie gerne.