Maßband als schneller Helfer in der Werkstatt und im Haushalt

Das Maßband ist trotz mittlerweile verbreiteter Lasertechnik in manchen Bereichen unverzichtbar. Ein Maßband braucht keine Energie, ist unempfindlich und einfach zu transportieren und fast überall einsetzbar. Darüber hinaus gibt es das Maßband, auch selbstklebend, in verschiedenen Formen und Längen - vom altbekannten Band aus beschichtetem Leinen, millimetergenau, wie es von Schneidern und bei Handarbeiten genutzt wird, bis hin zum Maßband, das zentimetergenau eine Länge von bis zu 100 m messen kann. Auf toolineo.de finden Sie eine große Auswahl verschiedener Maßbänder, auch selbstklebend, mit mm-Teilung, metrisch oder in Zoll, in gewünschter Länge.


Artikel 1-24 von 77

Genaue Messungen dank hochwertiger Oberfläche

Am weitesten verbreitet ist besonders im Handwerksbereich das Taschenbandmaß. Einerseits bietet das oftmals gummierte Gehäuse aus Kunststoff oder Metall auf der Baustelle guten Schutz, auf der anderen Seite bietet das Stahlband Reserven bei der Längenmessung von bis zu 50 m oder mehr. Das Taschen-Bandmaß wird im Profi- und Heimwerkerbereich für sämtliche Konstruktionen eingesetzt und gehört zur Standardausrüstung einer jeden Werkbank. Eine weitere hochwertige Variante des Maßbandes ist das Kapselmaßband, das dem Taschenmaßband ähnelt, aber mit Kurbel, rechts oder links, versehen ist. 

Rahmenmaßband als Messinstrument der hohen Kategorie

Spielen kompakte Maße keine Rolle, wird auch oft zum Rahmenbandmaß gegriffen. Dieses besticht durch eine höhere Stabilität und eine gute Handhabung. Ein Rahmenbandmaß ist mit einer Kurbel ausgestattet, die links oder rechts angebracht werden kann. Somit ist es für Rechts- und Linkshänder gleichermaßen geeignet. Eingesetzt wird dieses Maßband überall dort, wo Entfernungen gemessen und dokumentiert werden müssen, wie z.B. im Sportbereich bzw. Schulbereich oder von Einsatzkräften bei Verkehrsunfällen oder -vergehen. Konstruiert mit einem Y-Rahmen, sind diese Maßbänder auf Langlebigkeit ausgelegt. Rahmenmaßbänder lassen sich mit Maßbändern anderer Materialien nachrüsten.

Eine selbstklebende Skala direkt auf der Arbeitsfläche

Eine Sonderstellung nimmt das selbstklebende Maßband ein. Ein selbstklebendes Maßband lässt sich auf der Oberfläche von Maschinen, Werkbänken oder Arbeitsflächen anbringen, an denen dauerhaft gearbeitet wird. Muss hier regelmäßig Maß genommen werden, kann das Werkstück, Stoffballen o.ä. von rechts oder links angelegt werden und vermessen werden. Zudem werden Maßbänder zum Aufkleben, die selbstklebend hergestellt sind, in den Varianten mit der Skala von links nach rechts und von rechts nach links ausgeführt, um den Arbeitsplatz entsprechend auf die Arbeit zugeschnitten gestalten zu können. Dieses Messinstrument zum Aufkleben gibt es in unterschiedlichen Längen. Meist ist es aus flachem Material hergestellt, das sich an vielen Stellen gut aufkleben lässt und hier nicht nennenswert absteht. Wichtig ist hier nur, dass man sich vorher die gewünschte Stelle an der Maschine oder der Oberfläche genau aussucht. Klebt dieses Maßband einmal, ist die Position nur schwer wieder zu verändern.

Das eigentliche Maßband mit der aufgebrachten Skala, meist in schwarz, besteht bei allen Modellen aus unterschiedlichen Materialien, die alle Vor- und Nachteile mitbringen. Manchmal ist auch eine zweifarbige Skalierung aufgebracht. Hier gilt es, die technischen Daten im Blick zu behalten, um für den persönlichen Anspruch auf das passende Maßband setzen zu können.

  • Stahl - Bei einem Maßband aus Stahl muss darauf geachtet werden, dass die Oberfläche beschichtet und demzufolge korrosionsgeschützt ist. Außerdem muss ein Stahl-Maßband solide lackiert sein. Der Lack muss in Kombination mit der Skala einen guten Kontrast bilden und darf nicht abblättern. Auch gibt es Maßbänder aus Stahl, die durch eine entsprechende Beschichtung steifer und knicksicherer sind. Stahlmaßbänder sind bauartbedingt genauer, als jene aus Kunststoff. 
  • Kunststoff - Maßbänder aus Kunststoff kommen auf einem Rollbandmaß zum Einsatz. Sie werden auch dort verwendet, wo durch erhöhte Kurzschlussgefahr Maßbänder aus Metall nicht eingesetzt werden können.
  • Glasfaser - Gute Glasfaserbänder sind knicksicher und nicht dehnbar. Glasfasermaterial ist solide und nicht anfällig gegen Korrosion. 
  • Gewebe - Ein Bandmaß aus Gewebe ist günstig, kompakt und einfach in der Handhabung, da es oft nur in Längen von einem Meter verwendet wird. Gewebe, meist mit Kunststoff beschichtet, besitzt allerdings keinerlei Steifigkeit, was den Einsatzbereich stark einschränkt.

Für Längenmessgeräte werden die Genauigkeitsklassen nach der EG-Richtlinie 2004/22/EG angegeben. Diese Genauigkeitsklasse findet man bei jedem Messgerät zusammen mit der EG-Zulassungsnummer meist im Anfangsbereich der Skala.

Prüfen Sie vor dem Kauf, welche Kriterien für Ihren Anwendungsfall entscheidend sind. Bei Fragen beraten unsere Fachhändler Sie gerne.