Der Nass-Trockensauger - ein vielseitiger Profi

Der Nass- Trockensauger gilt als Multitalent in Sachen Reinigung. Ein Nass-Trockensauger ist in der Werkstatt und Industrie oder auch im Privathaushalt zum Aufsaugen unterschiedlicher Schmutzpartikel ein vielseitiger und praktischer Helfer. Staub, Dreck, Holzspäne, Metallspäne oder Flüssigkeiten lassen sich mit einem Industriesauger gründlich beseitigen. Auf toolineo.de finden Sie ein großes Sortiment an Staubsaugern, die nassen und trockenen Schmutz aufsaugen. Bei der großen Auswahl an Industriesaugern ist die Entscheidung für den passenden Sauger, der die unterschiedlichen Reinigungsanforderungen erfüllt, nicht immer einfach. Hier sind Qualitätsmerkmale in Bezug auf die Saugleistung, Behälter-Volumen, Filter mit erforderlicher Staubklasse und der Umfang des Staubsauger-Zubehörs zu beachten. Während für den professionellen Einsatz ein robuster und leistungsstarker Industriesauger nötig ist, fallen an einen Nass- und Trockensauger für die gelegentliche, private Nutzung andere Dinge ins Gewicht.


Artikel 1-24 von 182

Nass und trocken Saugen - welche Staubklasse für welche Schmutzart?

In erster Linie ist der Staubsauger dazu da, den Menschen vor Schmutz und schädlichen Staubbelastungen, die auf Baustellen, in Werkstätten und Zuhause auftreten, zu schützen. Die Beseitigung unterschiedlicher Verschmutzungen, ob nass oder trocken, sind Aufgaben, die ein Nass- Trockensauger möglichst zuverlässig und schnell bewältigen sollte. Dabei können verschiedene Schmutzarten wie Staub, Sand, Schlamm, Erde, Asche, Metall- oder Holzspäne anfallen. Ob trockener Staub, feuchter oder flüssiger Schmutz, der Mehrzwecksauger sollte für möglichst vielseitige Schmutzarten einsetzbar sein. Um das geeignete Staubsauger-Modell mit passendem Filter auszuwählen, ist zu definieren, welche Schmutzart in welcher Umgebung vorkommt. Danach entscheidet sich, welche Staubklasse der Sauger haben sollte. Die geltenden Staubklassen sind in der DIN EN 60335-2-69 definiert und beschreiben die Beschaffenheit und Gefahrenstufen der Stäube sowie den maximalen Durchlassgrad des Filters. Die Staubklassen sind in 3 Kategorien unterteilt:

  • Staubklasse L
  • Staubklasse M
  • Staubklasse H

Staubsauger mit Filter der Staubklasse L eignen sich für leicht gefährliche Stäube wie Hausstaub, Sand, Gips, Kalk oder andere Schmutzpartikel, die unbedenklich sind und keiner speziellen Entsorgung der Filter erfordern. Der maximale Durchlassgrad bei Geräten mit einer Filterung der Staubklasse L ist < 1 %. Mehrzwecksauger der Staubklasse L sind sehr gut im Haushalt und bei allgemeinen, einfachen Renovierungsarbeiten einsetzbar.

Industriestaubsauger mit Filter der Staubklasse M sind für mittel gefährliche Stäube einsetzbar. Holz- und Metallstaub, Kupfer oder Mangan kommen in gewerblichen Bereichen wie der Metall- und Holzbearbeitung häufig vor. Die Filter bedürfen einer staubarmen Entsorgung sowie eine Messung der Luftgeschwindigkeit. Der Durchlasswert bei der Staubklasse M ist maximal < 0,1 %.

Industriesauger mit Filtern der Staubklasse H sind in Bereichen erforderlich, in denen hochgefährliche, Krebs erzeugende Stäube wie Asbest, Kobald, Blei- und Betonstaub, Schimmelsporen, Formaldehydstaub oder Mineralfasern auftreten. Der maximale Durchlasswert der schädlichen Partikel liegt bei < 0,005 %. In gewerblichen Betrieben, in denen die Entwicklung von gesundheitsschädlichen Staubpartikeln groß ist, sind hohe Standards bezüglich der Filterung vorgeschrieben, die in den gesetzlichen Vorschriften der DGUV aufgeführt sind. Zudem sollten die Industriesauger regelmäßig zuverlässig gewartet und überprüft werden.

Bei professionellen Industriesaugern für Arbeitsumgebungen in denen explosionsfähige Stäube entstehen, wird zusätzlich noch die Staubexplosionsklasse angegeben. Diese Staubexplosionsklassen sind:

  • St 1 - Druckwert von > 0 bar bis 200 bar
  • St 2 - Druckwert von > 200 bar bis 300 bar
  • St 2 - Druckwert von > 300 bar

Saugleistung, Handhabung und Zubehör - was muss ein Industriestaubsauger bieten

Je nach Schmutzaufkommen, Nutzungshäufigkeit und Schmutzbeschaffenheit ist das Aufnahmevermögen des Saugers, die Luftmenge bzw. Luftgeschwindigkeit und Filterung zu beachten. Im gewerblichen Bereich kommt ein Industriestaubsauger häufig zum Einsatz und muss in der Regel größere Mengen an nassem oder trockenem Schmutz aufnehmen. Gewerbliche Industriestaubsauger bieten eine stärkere Saugkraft und haben bessere Filtersysteme als einfache Staubsauger. Eine hohe Saugleistung ist dabei nicht von der Motorleistung in Watt abhängig, sondern es kommt hierbei auf das Vakuum in bar/kPa und auf die maximal aufgesaugte Luftmenge in l/s an. Je größer das Vakuum und die Luftdurchströmung ist, desto besser ist die Saugleistung und schneller die Geschwindigkeit, in der der Schmutz von der Düse in den Behälter gesogen wird. Das Fassungsvermögen des Behälters oder des Beutels ist nach dem Schmutzaufkommen auszuwählen. Bei Industriesaugern ist ein Behälterinhalt von durchschnittlichen 50 l bis 75 l empfehlenswert. Im Hausgebrauch ist ein Nass-Trockensauger mit einem durchschnittlichen Behältervolumen von 20 bis 30 Liter ausreichend.

Neben der Leistung beim Saugen ist der Handhabungskomfort relevant. Ein Sauger mit einer kompakten und leichtgewichtigen Bauweise erleichtert die Reinigungsarbeiten bedeutend. Bei Geräten mit geringem Gewicht sollte jedoch auf die Stabilität geachtet werden. Ein Industriestaubsauger mit einer ausbalancierten Konstruktion ist besser gegen Umfallen gesichert. Außerdem sollten ausreichend und robuste Rollen mit leichtläufigem Lenkmechanismus angebracht sein, die nicht nur zusätzlich die Stabilität erhöhen, sondern auch für eine bessere Mobilität sorgen. Besonders bei häufigem Gebrauch ist eine einfache und schnelle Funktionsweise des Filterwechsels und der Behälterreinigung vorteilhaft. Für eine ergonomische Körperhaltung bieten viele Modelle verstellbare Bügel. Je nach Aktionsradius sind lange Stromkabel, Metallrohre und Saugschläuche empfehlenswert. Hochwertige Industriestaubsauger bieten auch praktische Zusatzfunktionen wie automatische Filterreinigungssysteme, Blasfunktion oder einen Anschlussstutzen für Elektrowerkzeuge.
Umfangreiches Zubehör wie Bodendüse, Fugendüse oder Flächendüse ist für vielseitige Reinigungsarbeiten sinnvoll und sind je nach Produkttyp im Lieferumfang enthalten. Hierbei ist auf eine zweckmäßige Zubehöraufbewahrung zuachten als auch auf sichere Befestigungsmechanismen, die praktisch zu handhaben sind.

In den Sortimenten unserer Fachhändler finden Sie nicht nur eine große Auswahl an Kärcher Nass-Trockensaugern, Nilfisk Nasssaugern oder Industriesauger anderer namhafter Hersteller, sondern auch für Ihren individuellen Anwendungsfall die dazugehörige Beratung.