Wissenswertes rund um den Gartenschlauch 

Wer seinen Garten pflegen möchte, kommt um einen ordentlichen Gartenschlauch nicht herum. Pflanzen, Blumenbeete und Grünflächen lassen sich mit einem guten Gartenschlauch bequem und zuverlässig bewässern. Darüber hinaus eignet sich der Gartenschlauch hervorragend, um staubige Wege und Zufahrten zu befeuchten und unangenehme Staubentwicklung zu reduzieren. Wissenswertes rund um den Gartenschlauch sowie hilfreiche Tipps zum Kauf, erwartet Sie im folgenden Text.


Artikel 1-24 von 51

Welche Gartenschläuche gibt es?

Neben Schläuchen mit rundem Querschnitt befinden sich auch flexible Spiralschläuche und Flachschläuche im großen Gartenbewässerungs-Angebot. Spiral- und Flachschläuche sind besonders platzsparend und längenvariabel, denn sie ziehen sich von selbst zusammen und erleichtern ein mühevolles Aufwickeln. 

Verschiedene Schlaucharten in der Übersicht

Der handelsübliche Gartenschlauch

  • besteht meist aus Kunststoff mit Textilgewebe und schützender Außenhülle
  • angebotene Längen in Meter: 20, 25, 30 und 50
  • gängige Durchmesser: DN 9 (1/2") und DN 12 (3/4“)

Der flexible Flachschlauch

  • flacher Querschnitt, dehnt sich bei Wasserdruck aus bis zum 3-fachen seiner Länge
  • leicht und platzsparend
  • sehr gut für kleine Gärten oder Balkone geeignet

Der komfortable Spiralschlauch

  • dehnbare Spiralform
  • geringes Gewicht
  • Ab- und Aufrollen entfällt

Material, Längen, Eigenschaften und Innendurchmesser

Handelsübliche Gartenschläuche bestehen aus Gummi, Plastik oder aus PVC mit Textilgewebe. Sie sind in verschiedenen Längen von 10, 25, 30 und 50 Meter erhältlich. Hinzu kommen Eigenschaften wie Lebensmittel geeignetes Material, UV- oder Hitzebeständigkeit usw. Jetzt zu den Maßen: Historisch bedingt sind sie häufig in Zoll angegeben. Die aktuelle Bezeichnung nach EN ISO lautet DN für die Nennweite und wird ergänzt durch eine Zahl, die den ungefähren Innendurchmesser angibt. Weitere Angaben für Schlauchlänge, Wandstärke etc. können zusätzlich aufgeführt sein.

Größenangaben zu den gängigsten Innendurchmessern

  • 1/2 Zoll = DN 9 = ca. 12,7 Innendurchmesser (mm)
  • 3/4 Zoll = DN 12 = ca. 19,0 Innendurchmesser (mm)

Tipps zum Kauf

Für ein angenehmes Handling muss ein Schlauch biegsam sein. Starre Schläuche sind unhandlich und unangenehm sperrig beim Aufrollen. Beim Aufwickeln sollte ein guter Gartenschlauch sich nicht verdrehen, und beim Nachziehen sollte er nicht einknicken. Denn im Laufe der Zeit entstehen so poröse Stellen, die Funktion und Haltbarkeit reduzieren. Hersteller hochwertiger Schläuche verarbeiten meist mehrschichtige Ummantelungen, um ein Verdrehen und Knicken so weit wie möglich zu verhindern. Ebenso ist auf Widerstandsfähigkeit gegen mechanische Belastungen und Trittfestigkeit zu achten. Berücksichtigen Sie außerdem das Gewicht des Schlauches, denn je leichter, desto angenehmer ist das Handling.

Welches Zubehör ist im Lieferumfang enthalten? Eine mehrstufige Multifunktionsdüse sollte mindestens vorhanden sein. Kann eine Spritze, Brause sowie weitere Zubehör später nachgekauft werden?  Sind kompatible Schnellverbindersysteme zu anderen Herstellerprodukten vorhanden? Achten Sie auch auf passende Adapter für den Wasserhahn oder andere Wasser-Anschlüsse.

Um den Gartenschlauch in der Garage, im Gartenhaus oder Keller platzsparend und ordentlich aufzubewahren, bieten sich Schlauchwagen, Schlauchboxen oder Schlauchhalter an. Dies sind alles praktische und sinnvolle Helfer bei der Gartenpflege.

Entdecken Sie in den Sortimenten hochwertige und flexible Gartenschläuche z.B. von Gardena, Kärcher oder Peddinghaus für die professionelle Bewässerung Ihres Gartens. Wünschen Sie mehr Informationen oder eine ausführliche Beratung rund um den Gartenschlauch, dann nehmen Sie Kontakt auf, unsere Fachhändler beraten Sie gerne.