Viel um die Ohren

Belastungen durch Lärm können gravierende gesundheitliche Folgen haben. Lärm schadet nicht nur dem Gehör, sondern wirkt sich auf den gesamten Organismus aus. Ob im Beruf oder in der Freizeit, das Tragen von Gehörschutz ist eine notwendige und sinnvolle Maßnahme. In Arbeitsbereichen mit hoher Lärmbelastung gehören Gehörschützer zur persönlichen Schutzausrüstung. Die Gehörschutz-Vorschriften sind in der DGUV-Regel 112-194 ausgeführt und klären über den zulässigen Lärmpegel am Arbeitsplatz auf. Um das Gehör des Mitarbeiters auf Baustellen in Werkshallen oder bei Beschäftigungen im Musik- und Unterhaltungssektor nicht unnötig zu belasten, ist ein individueller Gehörschutz erforderlich. Damit Sie den Vorgaben des Arbeitsschutz Rechnung tragen, sind für die unterschiedlichen Arbeitsbereiche Gehörschutzstöpsel, Kapselgehörschutz und Bügelgehörschutz bei unseren Fachhändlern erhältlich. Was für Auswirkungen fehlender Ohr-Schutz haben kann und welcher Profi-Gehörschutz zu Ihrer Berufsgruppe passt, können Sie im nachstehenden Text erfahren.


Artikel 1-24 von 27

Die Sinne schützen mit dem richtigen Gehörschutz

Um Schädigungen des Gehörs zu vermeiden und somit die Arbeitssicherheit zu erhöhen, existiert eine große Auswahl an geeigneten Gehörschutz. Schutzmittel wie Ohrstöpsel, Kapsel-Gehörschutz, Gehörschutz-Kopfhörer oder Bügel-Ohrenstöpsel bieten unterschiedlich starke Lärm-Filter und Dämmung und tragen somit zur Arbeitssicherheit bei. Eine starke Lärmbelastung am Arbeitsplatz führt zur Schädigung des Gehörs und lärmbedingte Hörschäden sind in den meisten Fällen irreparabel. Lärm ist eine der häufigsten Ursachen für berufsbedingte Erkrankungen. Eine dauerhafte Lärmbelastung vermindert die Leistungsfähigkeit von Körper und Geist. Lärmbelastung kann zu vielen Beschwerden und Beeinträchtigungen führen:

  • Gehörschäden
  • Hörermüdung
  • Lärmschwerhörigkeit
  • Tinnitus
  • Kopfschmerzen
  • Bluthochdruck
  • Konzentrationsstörungen
  • Reizbarkeit

Besonders die psychische Belastung ist Ursache für eine verminderte Leistungsfähigkeit, Konzentrationsschwäche und Aggressivität aufgrund des auftretenden Stresses durch kurzfristige als auch anhaltende Lautstärke. Außerdem ist das Unfallrisiko wegen mangelnder Konzentration oder infolge von Erschrecken durch Knallgeräusche nicht zu unterschätzen. Das Tragen von Gehörschutz ist daher in Arbeitsumgebungen mit einer Lärmbelastung ab 85 dB mittlerweile vorgeschrieben. Lärmschutz empfiehlt sich aber ebenso im privaten Bereich. Bei Arbeiten mit lauten Elektrogeräten oder in lärmenden Umgebungen wie beispielsweise Flughäfen oder auf einem Konzert ist Lärmschutz auch für die Privatperson wichtig.

Welcher Gehörschutz, welche Dämmung?

Um weiterhin gut hören zu können und Schäden durch Lärm zu vermeiden, sind auf dem Markt unterschiedliche Ohr-Stöpsel und Gehörschutz-Kopfhörer erhältlich. Damit der Gehörgang ausreichend geschützt ist, muss beim Kauf von Kapselgehörschutz oder Gehörschutzstöpsel auf den Dämmwert (SNR-Wert) geachtet werden. Dieser Dämmwert, der den Schallpegel reduziert, wird in Dezibel (dB) angegeben. Ohrstöpsel und Kapselgehörschützer gibt es mit:

  • Leichter Dämmung (SNR bis 20 dB)
  • Mittlere bis starke Dämmung (SNR von 20 dB - 30 dB)
  • Sehr starke Dämmung (SNR ab 30 dB bis 40 dB)

Um den geeigneten Ohr-Schutz auszuwählen, ist der Dämmwert vom Lautstärkepegel zu subtrahieren. Bei einem Lautstärkepegel von beispielsweise 100 Dezibel, der bei der Arbeit mit einer Kreissäge auftreten kann, empfehlen sich Gehörschützer mit einem starken Dämmwert von über 30 dB um den Lärmpegel, dementsprechend zu reduzieren.

Kapselgehörschutz ist für sehr starke Lärmemissionen und für den vorübergehenden Gebrauch, wo häufiges Auf- und Absetzen erforderlich ist, zu empfehlen. Auch für Personen, die mit Gehörschutzstöpseln nicht zurechtkommen oder diese nicht vertragen, sind Kapselgehörschützer geeignet. Kapselgehörschützer sind mit Kopfbügel, mit Nackenbügel oder mit Universalbügel erhältlich. Universalbügel ermöglichen das Tragen des Bügels im Nacken und über dem Kopf. Gehörschutz mit Kapseln gibt es passiv und aktiv. Bei Dauerbelastungen werden passive Gehörschützer verwendet, welche den Arbeiter vollkommen von der Lärmquelle abschirmen. Ein Kapselgehörschützer, bei dem eine pegelabhängige Schalldämmung integriert ist, ist ein aktiver Gehörschutz und speziell für plötzlich auftretende Lärmspitzen entworfen. Diesen wirkt er gezielt entgegen, ermöglicht aber dennoch eine Kommunikation mit dem Umfeld.

Gehörschutzstöpsel, Ohrstöpsel oder auch als In-Ear-Stöpsel bekannt, sind zum Arbeitsschutz in Umgebungen mit dauerhafter Lärmeinwirkung zu empfehlen. Da die Ohrstöpsel im Ohr getragen bzw. in den Gehörgang eingeführt werden, eignen sie sich sehr gut bei gleichzeitiger Benutzung von Brillen, Augen-, Kopf- oder Atemschutz. Gehörschutzstöpsel können auch zur Erhöhung der Schalldämmung zusätzlich mit Kapselgehörschutz getragen werden.
Die Ohrstöpsel sind aus formbarem Wachs, Schaumstoff oder Silikon hergestellt oder aus nicht formbarem Kunststoff. Bei der Auswahl ist aus hygienischen Gründen darauf zu achten, ob die Ohrstöpsel mehrfach oder nur zur einmaligen Benutzung geeignet sind. Je nach Material und Verarbeitung sind Gehörschutzstöpsel nicht zu reinigen, und können bei zu langer Benutzung zu Entzündungen im Ohr führen.
Ohrstöpsel sind sowohl mit Bügel als Bügelstöpsel als auch mit Verbindungsschnur verfügbar. Diese sind für geringere Lärmbelastungen geeignet und je nach persönlichem Trageempfinden auszuwählen. Ohrstöpsel mit Verbindungsschnur sind jedoch an Maschinen mit rotierenden Teilen nicht erlaubt.
Zu Gehörstöpsel sind entsprechende Spender im Angebot. Diese können gemäß der Arbeitsschutz-Bestimmungen an zentralen Punkten des Arbeitsplatzes positioniert werden. Dadurch kann eine große Anzahl von Mitarbeitern auf einen professionellen Gehörschutz zugreifen.

Individueller Gehörschutz wie Otoplastiken werden maßgerecht auf den Gehörgang bei einem Hörgeräteakustiker angefertigt. Diese sind entweder aus Acryl, hartem Kunststoff oder Silikon hergestellt und bieten aufgrund der maßgerechten Fertigung den höchsten Tragekomfort. Mitarbeiter, die einen besonders sicheren Schutz benötigen und Kapselgehörschützer oder Ohrstöpsel nicht vertragen, sind mit einer passgenauen Otoplastik gut beraten.

Prüfen Sie vor dem Kauf, welche Kriterien für Ihren Anwendungsfall entscheidend sind. Bei der Auswahl aus dem umfangreichen Sortiment an Gehörschützer, Spender und Aufbewahrungsboxen stehen Ihnen auf Wunsch unsere erfahrenen Fachhändler mit fachspezifischer Beratung gerne zur Verfügung.

* ggf. zuzüglich Versandkosten

³ Der Gutschein ist bis zu drei Monate nach Bestätigung Ihrer Anmeldung gültig und kann durch Eingabe des Codes im Rahmen der Kaufabwicklung ab einem Mindestbestellwert (Warenwert) von 10,- € bei einem Händler eingelöst werden. Dieser Gutschein ist pro Kunde nur einmal einlösbar und kann nicht ausgezahlt werden.