Scharniere, Laufschienen und Co. - der Torbeschlag für den zuverlässigen Betrieb des Tors

Wenn Tür und Tor montiert werden sollen, werden fast immer Beschläge als Zubehör benötigt. Unter Torbeschlägen werden alle Bauteile zusammengefasst, die ein Tor funktionstüchtig machen. Vom Torband über den Riegel bis hin zu Schloss und Schiene gilt es, das Tor exakt auf die Bedürfnisse zugeschnitten auszustatten. Das Schiebetor benötigt eine Laufschiene, die zur Rolle passt, das Scharnier muss dem Gewicht des Tores angepasst werden. Bei Toolineo können Sie sich fachgerecht mit dem passenden Torbeschlag ausstatten, denn erst das optimale Zusammenspiel von Tor und Torbeschlägen sorgt für einen reibungslosen Betrieb.


Artikel 1-24 von 163

Verzinkt oder aus Edelstahl - Scharnier, Band und Riegel müssen rostfrei sein

Beschläge werden für Schiebetore und Drehtore gleichermaßen benötig, wenn gleich sich die Anforderungen doch stark unterscheiden.

Das Drehtor benötigt zur Befestigung am Pfosten Torbänder. Das Torband sollte zuverlässig gegen Korrosion geschützt sein, verzinkt oder besser noch komplett aus Edelstahl hergestellt sein, da sich Tore zumeist draußen befinden und die Mechanik den äußeren Einflüssen ausgesetzt ist. Torbänder und Kloben bilden zusammen das Scharnier. Torbänder gibt es in vielen unterschiedlichen Formen und sind entweder zweckmäßig oder optisch ansprechend gestaltet. 

Bänder in unterschiedlicher Länge und Breite - Das Angebot ist groß

Für schwere oder lange Tore, die eine große Hebelkraft entwickeln, verwendet man Langbänder aus solidem Material. Die Bänder sind mir drei oder mehr Bohrungen versehen und erlauben eine zuverlässige Befestigung am Tor.

Mittel- und Winkelbänder sind filigraner gearbeitet. Hier liegt der Schwerpunkt teilweise mehr auf der Optik. Allerdings werden Mittelbänder, also T-förmige Bänder, auch dort an Toren eingesetzt, wo für ein langes Ladenband nicht der Platz vorhanden ist. Das Kreuzband ist dem Mittelband ähnlich.

Das Anschweißband wird nicht angeschraubt, sondern, wie der Name schon sagt, angeschweißt. Somit muss entweder das Tor aus Stahl bestehen oder zumindest über einen Stahlrahmen verfügen, an dem das Band angeschweißt werden kann.

Fitschenbänder für die Anwendung im Innenbereich

Vornehmlich im Innenbereich werden an Türen Fitschenbänder verwendet. Diese meist verzinkten Bänder fügen sich aus zwei nahezu identischen Teilen zu einem kompakten Scharnier zusammen. Beide Teile des Fitschenbandes werden angeschraubt. Das Fitschenband kommt auch dort zum Einsatz, wo an Kisten oder Truhen ein Deckel per Scharnier verbaut werden soll.

Ebenfalls oft im Innenbereich kommt das Einbohrband zum Einsatz. Hier ist ein Gewindestück an Band und Kloben angebracht, das in das Gegengewinde an der Tür bzw. an der Zarge eingeschraubt wird. Dieser Form-Typ ist recht kompakt und kann gut dort eingesetzt werden, wo ein klobiges Band die Optik beeinträchtigen würde.

Bänder der folgenden Typen sind verbreitet:

  • Anschweißband
  • Konstruktionsband
  • Fitschenband
  • Einbohrband
  • T-Band
  • Ladenband
  • Kreuzband

Eine solide Schiene für ein leichtgängiges Schiebetor ohne Scharnier

Beim Schiebetor und der Schiebetür werden Bänder nur in Ausnahmefällen verwendet. Hier sind andere Torbeschläge von Bedeutung, da kein Scharnier verbaut wird. Das Tor wird aufgeschoben oder gerollt. Schiebetore und Schiebetüren werden fast ausschließlich im Freien verbaut. Daher ist der Korrosionsschutz hier von noch größerer Bedeutung, als beim Drehtor. Hier werden vornehmlich Beschläge aus verzinktem Stahl verwendet, die besser noch aus Edelstahl oder Messing hergestellt sind.

Für die Montage ist neben einer soliden Laufschiene auch eine Laufrolle, meist aus Kunststoff, erforderlich, die der Belastung bzw. der Tragkraft entsprechend ausgewählt werden muss. Das Tor läuft entweder in einer Führungsschiene an der Decke oder bekommt seine Führung über eine entsprechend lange, meist mehrere Meter lange Laufschiene.

Da beide Tor-Arten zum Verschließen von Räumen oder Geländen dienen, werden auch Riegel angebracht, die entweder das selbsttätige Öffnen verhindern sollen, oder durch Abschließen das Eindringen von Unbefugten vermeiden sollen.

In den Sortimenten unserer Fachhändler finden Sie die passenden Lösungen sowie die dazugehörige Beratung für ihren individuellen Anwendungsfall.

* ggf. zuzüglich Versandkosten

³ Der Gutschein ist bis zu drei Monate nach Bestätigung Ihrer Anmeldung gültig und kann durch Eingabe des Codes im Rahmen der Kaufabwicklung ab einem Mindestbestellwert (Warenwert) von 10,- € bei einem Händler eingelöst werden. Dieser Gutschein ist pro Kunde nur einmal einlösbar und kann nicht ausgezahlt werden.