Robuste Kneifzangen für hohe Ansprüche

Die Kneifzange gehört zu den ältesten Zangen überhaupt. Um Nägel aus Holz,Wänden und Hufen zu ziehen oder Drähte abzukneifen und zu verdrillen, gehört die Kneifzange in nahezu allen Handwerksbereichen zur Werkzeug-Grundausstattung. Die Kneifzangen, die auch Beißzangen oder Kantenzangen genannt werden, gehören zu den schneidenden Zangen und sind in unterschiedlichen Größen und Ausführungen erhältlich. Eine hochwertige Verarbeitung, eine hohe Stabilität und eine gute Kraftübersetzung durch ein ausgeglichenes Gewichtsverhältnis sind für ein komfortables Handling und einen langlebigen Einsatz wesentliche Qualitätskriterien. Neben Wissenswertes über die Beißzangen können Sie hier Kneifzangen, Kantenzangen, KNIPEX® Kraft-Monierzangen oder Rabitzzangen in unterschiedlichen Ausführungen finden.


Artikel 1-20 von 20

Eine Kneifzange mit Biss

Die Beißzange hat ähnlich wie der Vornschneider zwei parallel gegenüberliegende Schneiden, zwei gleichlange Griffe und ein übersetztes Gelenk. Dabei sind die Backen am Kopf abgeflacht, damit tief sitzende Nägel zum Rausziehen den Nagelkopf gut greifen und Drähte exakt abgetrennt oder verdrillt werden können. Die Griffe verstärken durch die zweiseitige Hebelwirkung beim Zusammendrücken die Kraftübertragung auf die Schneiden. Je länger die Griffe sind und je näher das Gelenk am Zangen-Kopf ist, desto größer ist die Krafteinwirkung auf die Schneiden.

Für verschiedene Anwendungen die passende Kneifzange

Die Kneifzange ist ein vielseitig verwendetes Handwerkzeug und für die unterschiedlichen Anwendungsfälle sind darauf abgestimmte spezielle Zangen erhältlich:

  • Kneifzange (Kantenzange oder Beißzange)
  • Monierzange, Kraft-Monierzange (Rapitzzange, Flechterzange oder Rödelzange)
  • Karosseriezange (Hufbeschlagzange)

Die klassische Kneifzange ist als robuste Kantenzange zum Abkneifen von Metallstiften geeignet und harter bis mittelharter Draht lässt sich damit hervorragend abtrennen. Äußerlich unterscheidet sich die Kneifzange von Monierzangen oder Karosseriezangen durch die kürzere Gesamtlänge und den kompakten Kopf. Eine hochwertige Kneifzange, die auf eine harte Beanspruchung ausgelegt ist, sollte aus Spezial-Werkzeugstahl wie Chrom-Vanadium-Stahl geschmiedet und ölgehärtet sein. Zusätzlich gehärtete Schneiden sind nicht nur verschleißfest, sondern empfehlen sich aufgrund der Schneidenhärte auch für starke Drahtarten wie Stahldraht. Je nach Drahthärte und dessen Zugfestigkeit sind die Kneifzangen auf unterschiedliche Drahtstärken ausgelegt. Damit die Kneifzange vor Korrosion geschützt ist, sollte die Oberfläche atramentiert sein.

Die großen Monierzangen und Kraft-Monierzangen sind zum Abtrennen und Verdrillen von Bindedrähten, die im Stahlbetonbau häufig vorkommen, geeignet. Mit Monierzangen ist das Verdrillen und schneiden von Bindedraht in einem Arbeitsgang möglich. Zum Herausziehen von Nägeln sind Monierzangen ebenfalls einsetzbar. Der wesentliche Unterschied zwischen der Kneifzange und der Monierzange ist die Kopfgröße und die Gesamtlänge. Monierzangen haben einen kleineren Zangenkopf und sind länger und schlanker als Kneifzangen. Kraft-Monierzangen mit einer Länge von 300 mm sind hochübersetzt, üben eine stärkere Hebelwirkung aus und übertragen dadurch mehr Kraft auf die Schneiden. Deshalb eignen sich Monierzangen zur Bearbeitung von Rödeldraht, weswegen Monierzangen auch Rödelzangen genannt werden. Auch die Monierzange bietet bei einer präzisen Verarbeitung mit gehärtetem Chrom-Vanadium-Stahl und atramentierten Oberflächen eine lange Lebensdauer. Monierzangen die Griffe mit Kunststoffhüllen haben sind zudem angenehm zu handhaben.

Karosseriezangen oder auch Hufbeschlagzangen haben wie die Monierzange eine lange, schlanke Form und einen kleinen Zangenkopf. Das wesentliche Erkennungsmerkmal ist, dass der Zangenkopf mit einer Hufnagelumlenkung versehen ist, welche das Ziehen von Nägeln wesentlich vereinfacht. Hauptsächlich wird diese große Zange zum Hufbeschlag und für die Demontage im Karosseriebau eingesetzt. Auch bei den Hufbeschlagzangen sind die Schneidenhärte, die hochwertige Verarbeitung aus geschmiedetem und gehärtetem Spezial-Werkzeugstahl sowie das Atramentieren der Oberfläche wesentliche Qualitätskriterien.

In den Sortimenten unserer Fachhändler finden Sie mit hochwertigen Kneifzangen, Flechterzangen als auch KNIPEX® Monierzangen, passende Lösungen und die dazugehörige Beratung für Ihren individuellen Anwendungsfall.