Wechselgarnitur - Öffnen, Schließen, Sichern

Eine Wechselgarnitur als Türbeschlag für Zimmertüren besteht aus Türknauf, Türdrücker, Türschild oder Rosette und gegebenenfalls einem passenden Stift. Die Kombination aus festem Tür-Knauf auf der Tür-Außenseite und beweglichem Türgriff – fachsprachlich „Türdrücker“ - auf der Tür-Innenseite, ermöglicht das gezielte einseitige Öffnen und Schließen einer Tür. Eine fachgerecht montierte Wechselgarnitur sorgt also dafür, dass eine unabgeschlossene Tür von außen nicht geöffnet werden kann.

Form, Material, Farbgebung und Haptik der Wechselgarnitur sind wichtige Aspekte, die bei der modernen Tür- und Raumgestaltung berücksichtigt werden wollen. Im umfangreichen Sortiment unserer Fachhändler finden Sie eine große Auswahl an Wechselgarnituren unterschiedlichster Ausführungen. Gefertigt aus robustem Stahl mit Kunststoffabdeckung, aus eloxiertem Aluminium oder aus hochwertigem Edelstahl mit feinem Abschluss-Finish. Ob mit Langschild, Kurzschild oder Rosette, ob Türdrücker mit und ohne Federunterstützung oder auch mit Federvorspannung – wählen Sie hier die passende Wechselgarnitur für Ihre Innentür.
Klicken Sie auf „WEITER LESEN“ und informieren Sie sich vor dem Kauf, welche Merkmale Sie bei einer Wechselgarnitur beachten sollten. 


Artikel 1-24 von 125

Wechselgarnitur kaufen – welche Maße sind zu beachten?

Bei der Wahl der technisch passenden Garnitur für Ihre Innentür sollten folgende Maße bekannt sein:

• Die Türdicke
• Die Stiftstärke für die Steckverbindung zwischen Türgriff und Türknauf
• Der Abstand zwischen Mitte Griffloch und Schlüsselloch

Diese Maßangaben befinden sich üblicherweise auf der Produktverpackung der verschiedenen Türbeschläge.

Türdrücker – rechts oder links? 

Je nach individuell bevorzugter Form des Türgriffs müssen Sie vor Ort überprüfen, ob Sie Türbeschläge für eine linke oder rechte DIN-Tür benötigen. Schnell und einfach lässt sich dies wie folgt feststellen: Stellen Sie sich vor die Innenseite der betreffenden Türe und prüfen Sie, ob sich die Bänder auf der linken oder rechten Seite der Türe befinden. Befinden sich die Bänder an der rechten Türseite benötigen Sie einen rechts-zeigenden Türgriff, bei linksseitig montierten Türbändern einen entsprechenden links-zeigenden Türdrücker.

Anforderungen an Türdrücker und Türknäufe gemäß DIN EN 1906

Beschläge, Türdrücker und Türknäufe werden gemäß DIN EN 1906 auf unterschiedliche Leistungsparameter überprüft, in einem Klassifizierungssystem definiert und mit einem 8-stelligen Klassifizierungsschlüssel ausgewiesen. Dieser Schlüssel erleichtert die Einordnung und Vergleichbarkeit der angebotenen Türbeschläge

Folgende Kategorien werden geprüft und nochmals in unterschiedliche Klassen unterteilt:

• Benutzungskategorie (Klassen 1 – 4) 

1 = Mittlere Benutzung und geringes Risiko falscher Anwendung z. B. Wohnhaus-Innentüre
2 = Mittlere Benutzung und gewisses Risiko falscher Anwendung z. B. Bürogebäude-Innentüre
3 = Häufige Benutzung und hohes Risiko falscher Anwendung z. B. Bürogebäude-Innentüre mit Publikumsverkehr
4 = Für Türen, die häufig Gewaltanwendungen ausgesetzt sind z. B. in Fußballstadien oder öffentlichen Toiletten

• Dauerfunktionstüchtigkeit (Klassen 6 | 7)

6 = Mittlere Benutzung 100.000 Prüfzyklen
7 = Häufige Benutzung 200.000 Prüfzyklen

• Türmaße (keine Klassifizierung)

• Feuerbeständigkeit (Klasse 0 | 1)

0 = Nicht zulässig für Feuer- und Rauchschutztüren
1 = Geeignet für Feuer- und Rauchschutztüren

• Sicherheit für Personen (Klasse 0 | 1)

0 = Für normale Zwecke (Privatbereich)
1 = Für Sicherheitsanforderungen (Öffentl. Bereich)

• Korrosionsbeständigkeit (Klassen 1 – 4)

0 = Keine festgelegte Korrosionsbeständigkeit
1 = Geringe Korrosionsbeständigkeit (24 Std. Salzsprühtest) z. B. Produkte für den internen Einsatzbereich
2 = Mäßige Korrosionsbeständigkeit (48 Std. Salzsprühtest) 
3 = Hohe Korrosionsbeständigkeit (96 Std. Salzsprühtest) z. B. Produkte für den externen Einsatzbereich wie Eingangstüren
4 = Sehr hohe Korrosionsbeständigkeit (240 Std. Salzsprühtest) Produkte, die sich in Meeresluft oder Industrieregionen mit hoher Luftverschmutzung befinden

• Einbruchsicherheit (Klassen 1 – 4)

0 = Nicht einbruchhemmend
1 = Gering einbruchhemmend gegen Aufbruchversuche durch Treten oder andere Arten des Vandalismus
2 = Mäßig einbruchhemmend gegen Aufbruchversuche mit einfachen Werkzeugen wie Schraubendreher, Zange 
3 = Stark einbruchhemmend gegen Aufbruchversuche mit massiverem Werkzeugeinsatz wie Brecheisen, zweiten Schraubendreher etc.
4 = Extrem stark einbruchhemmend gegen Aufbruchversuche mit zusätzlichem Säge- und Schlagwerkzeug 

• Ausführungsart (Klassen A | B | U)

A = Mit Federunterstützung
B = Mit Federvorspannung
U = Ohne Federsystem

Benötigen Sie für Ihre Innentüren weitere Informationen zu modernen Drückergarnituren aus Materialien wie Edelstahl, Aluminium oder Stahl, dann stehen Ihnen unsere Fachhändler gerne beratend zur Seite.