Körner und Splintentreiber - Basics nicht nur in der Metallbearbeitung

Für präzise Bohrungen, insbesondere in Metall-Werkstücken, ist das Ankörnen unerlässlich. Der Körner besteht grundsätzlich aus vergütetem Werkzeugstahl mit einer gehärteten Spitze. Mit dem Hammer oder ähnlichem Schlagwerkzeug wird mit dem Körner mit ausreichend Schlagkraft eine Ankörnung in dem harten Material des Werkstückes erstellt, die dem Bohrer später als Zentrierung dient. Splintentreiber oder Durchschläger werden dagegen dafür verwendet, um Bolzen, Federstifte, Nieten o.ä. aus- oder einzutreiben. Splintentreiber und Durchschläger bestehen wie Körner aus Werkzeugstahl oder Chrom-Vanadium-Stahl. Der zylindrische Dorn ist gehärtet.


Artikel 1-24 von 84

Automatischer Körner oder manuelles Handwerkzeug

Der Körner ist an der Spitze meist mit einem Winkel von 60° oder 90° versehen. Die Genauigkeit beim Ankörnen hängt von präzisem Anreißen ab. Neben dem herkömmlichen Ankörner gibt es mittlerweile auch zuverlässige Automatik-Körner. Diese Werkzeuge sind meist einstellbar (einstellbare Schlagkraft). Oft sind die Spitzen bei diesen selbstschlagenden Automatik-Körnern auswechselbar - die Ersatzspitze ist schnell montiert. Üblicherweise arbeitet ein automatischer Körner mit einem Federmechanismus. Hochwertige Körner, ob als manuelles Werkzeug oder der Automatik-Körner ausgeführt, gehören zur Grundausstattung in jeder Werkstatt. Dabei dient die Ankörnung nicht zwingend als Vorbereitung zum Bohren. Auch für Genauigkeitspunkte und als dauerhafte Orientierungshilfe werden Körner verwendet.

Splintentreiber in verschiedenen Größen

Durchtreiber (Austreiber) und Splintentreiber gibt es in unterschiedlichen Stärken. So kann man dieses Handwerkzeug stets der zu bearbeitenden Bohrung anpassen. Um stets die passende Größe zur Hand zu haben, empfiehlt sich die Anschaffung eines ganzen Splintentreiber-Satzes. Diese sind meist in einer Metallkassette untergebracht. Der Austreiber oder Splintentreiber ist entweder in einem Stück gefertigt oder besteht aus einer griffigen Führungshülse und einem Treiberstift zum Austreiben.

Benötigen Sie für Ihren individuellen Anwendungsfall weitere Informationen, stehen Ihnen unsere Fachhändler gerne beratend zur Seite.